NEWS

Tierzuchtpreis 2019 für Knut Büttner-Janner

17.05.2019

Die höchste Auszeichnung des  Landes Brandenburg - den Tierzuchtpreis - nahm Herr Knut Büttner-Janner aus  den Händen von Ministerpräsident Woidke und Landwirtschaftsminister Vogelsänger im Rahmen der Bauernversammlung auf der Brala in Empfang. Herr Büttner-Janner bewirtschaftet gemeinsam mit seiner Frau Birgit, 6 Angestellten und einem Auszubildenden eine GbR mit den Betriebszweigen Pflanzenproduktion (500 ha), Mutterkuhhaltung (35 Mutterkühe) und Schweineproduktion (420 Sauen) in der Uckermark. Der 1991 gegründete Betrieb ist seit dem 01.01.2008 Mitglied im HSZV. Die 1993 von der LPG Tierproduktion Parmen erworbenen Ställe wurden im Laufe der Jahre mit viel Sach- und Fachverstand modernisiert um Mensch und Tier gute Bedingungen zu schaffen. Der Betreib arbeitet im geschlossenen System. Die Remontierrung der Herde erfolgt seit 2007 als Eigenremontierung. Dass Zucht nicht nur Anpaarung sondern auch Prüfung und Selektion bedeutet um erfolgreich zu sein demonstriert er im Betrieb stets in vorbildlicher Weise. Sehr stabile Jungsauen, alle eigenleistungsgeprüft, werden vorbildlich auf den Zuchteinsatz vorbereitet. Mit der Kernherde der Rasse „Deutsche Landrasse“ leistet der Betrieb einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der tiergenetischen Ressourcen.Von den ca.1000 Würfen im Jahr werden 12000 Läufer erzeugt die teilweise selbst gemästet (3000 Mastschweine) bzw. vermarktet werden. Besonders hervorzuheben ist die geringe Verlustrate bei den geborenen Würfen, Ausdruck eines guten Herdenmanagements. Der ruhige, fast liebevolle Umgang mit den Tieren trägt hier gute Früchte. Beispielgebend ist der Betrieb vor allen Dingen in der Berufsausbildung. Seit Betriebsgründung wurden 25 Lehrlinge in den Berufen Landwirt und Tierwirt ausgebildet. Dem Berufsnachwuchs gutes Rüstzeug mit auf den Weg zu geben ist in der GbR Büttner-Janner Chef- und Ehrensache. Lobbyarbeit für den Berufsstand wird in Schapow als selbstverständlich angesehen. Der Betrieb ist für die Beschickung der Brala ein zuverlässiger Partner und auch die Kreistierschau der Uckermark trägt seine Handschrift. Jungsauenkollektionen und Mastläufer waren vielfach Preisträger auf diesen Veranstaltungen. Er wird nicht müde vehement die Interessen des Berufsstandes zu vertreten und zu verteidigen. Er bringt sich mit seinem Wissen im Ehrenamt in der Gemeinde wie auch in der Interessenvertretung im Beirat der Tierseuchenkasse ein.

Herzlichen Glückwunsch!

 


«zurück

© Hybridschweinezuchtverband Nord/Ost e.V. | 2019 | Impressum
Schweinezucht · Zuchtschweine · Sattelschwein · Rotbunte Husumer · Erhaltungszucht